Datenschutzerklärung gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

(kann hier als PDF heruntergeladen werden)

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorbemerkung
  2. Begriffsbestimmungen
  3. Rechte der betroffenen Person (allgemeine Rechtsbehelfsbelehrung)
  4. Mitwirkungspflichten der betroffenen Personen
  5. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder
  6. Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  7. Erfassung personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder
  8. Verarbeitung von Fotos und Filmaufnahmen
  9. ATF - Homepage
  10. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen des Vereinszwecks
  11. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen der Marktzeitung
  12. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen des Emailverteilers
  13. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  14. Haftungsausschluss
  15. Schlussbemerkung


1. Vorbemerkung

Für die Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) hat der Datenschutz seit je her einen besonders hohen Stellenwert. Die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder sowie die Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG) sind für den ATF, seine Leitung (Vorstand) und für seine Mitglieder selbstverständlich und verpflichtend.

Der Datenschutz betrifft personenbezogene Daten von Menschen, im Besonderen die unserer Mitglieder im ATF und der Mitglieder in unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen.

Die DSGVO regelt das Erheben, Verarbeiten (Speichern, Verändern, Übermitteln, Sperren und Löschen) und Nutzen (jede Verwendung) von personenbezogenen Daten.

Diese Datenschutzerklärung möchte die Mitglieder des ATF über Art, Umfang und Zweck der von dem Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und die Mitglieder über die ihnen zustehenden Rechte und ihre Pflichten aufklären.

Der Vorstand des ATF hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen und auf EDV beruhende Datenverarbeitung (Software wie Hardware) grundsätzlich systembedingte Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz der personenbezogenen Daten nicht gewährleistet werden kann.

Die satzungsgemäße Umsetzung unserer Vereinsziele:

-    Das Tauschen von Talenten, Fertigkeiten, Kenntnissen, Hilfen, Leistungen und Sachen sowie dem untereinander Leihen von Gegenständen des täglichen Bedarfs in nachbarschaftlichen Netzen als organisierter Tauschkreis

-    die verantwortungsbewusste Organisation und Verwaltung des Vereins gemäß den Grundsätzen unserer Satzung und des Vereinsrechts

-    sowie die pflichtgemäße Erfüllung der Aufgaben eines sorgfältig, verantwortlich und selbstständig handelnden Vorstands gemäß BGB als allumfassender Vertreter des Vereins nach außen

bedingen die Nutzung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten unserer Mitglieder und der Mitglieder aus benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen. Die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist daher im Rahmen einer ordentlichen Mitgliedschaft im ATF zwingend erforderlich.

2. Begriffsbestimmungen

       (Auszugsweise aus: Datenschutzerklärung des Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, in Kooperation mit dem Anwalt für Datenschutz Christian Solmecke).

Diese Datenschutzerklärung der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie den spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder sowie in den Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG) verwendet wurden.

Diese Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Mitglieder sowie den Mitgliedern in unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen, einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchte die Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Es werden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe verwendet:

-    personenbezogene Daten

      Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

-    betroffene Person

      Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verant  wortlichen verarbeitet werden. Hier die Mitglieder im ATF und die Mitglieder in unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen.

-    Verarbeitung

     Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

-    Einschränkung der Verarbeitung

      Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

-    Profiling

     Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

-    Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

-    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

      Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

-    Auftragsverarbeiter

      Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

-    Empfänger

      Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offen gelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

-    Dritter

      Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Hier insbesondere Personen, die nicht im ATF oder in unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen, organisiert sind.

-    Einwilligung

      Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

-    Angebote und Gesuche

      Angebote und Gesuche sind Daten und Informationen über Talente, Fertigkeiten, Kenntnisse, Hilfen, Leistungen und Sachen sowie dem untereinander Leihen von Gegenständen des täglichen Bedarfs, die die Mitglieder im Tauschkreis den Mitgliedern in unserem Tauschkreis und den Mitgliedern benachbarter Tauschkreise, mit denen wir im Austausch stehen, freiwillig zur Umsetzung des Vereinszwecks zur Verfügung stellen.

      Angebote und Gesuche sollten keine personenbezogenen Daten enthalten und unterliegen daher auch im Allgemeinen nicht den Regelungen der      DSGVO, den spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder sowie den Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG).

      Die textliche Verantwortung obliegt jedoch ausschließlich dem Mitglied im Aiblinger Tauschfreunde e.V. Die Mitglieder im Aiblinger Tauschfreunde e.V. entscheiden in eigener Verantwortung, welche Informationen sie dazu weitergeben und welche der Information unter Umständen auch Rückschlüsse auf ihre personenbezogene Daten zulassen können (Profiling durch Dritte).

    Die für die Publizierung Verantwortlichen behalten sich vor, die Angebote und Gesuche der Mitglieder im ATF gegebenenfalls redaktionell zu überarbeiten.

-    Tauschorganisation

      ist das Verteilen von Angeboten und Gesuchen

von  Mitgliedern des ATF oder von Mitgliedern aus unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen,

an    Mitglieder im ATF oder an Mitglieder aus unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen.

-    Vereinsinformationen

     Vereinsinformationen sind ausschließlich Hinweise, Termine, etc. auf Veranstaltungen, Treffen, etc. die dem Vereinszweck dienen. Sie können den Namen und die Funktion von Mitgliedern im Tauschkreis beinhalten und stehen Mitgliedern aus unserem Tauschkreis, Mitgliedern benachbarter Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen und Dritten (Öffentlichkeit) im Rahmen der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit des Tauschkreises zur Verfügung.

-    Vereinszweck

     Vereinszweck ist die Organisation und das Verwalten der Tauschorganisation und der Vereinsinformationen sowie die Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung von Interessenten und Mitgliedern. als organisierte Tauschkreis.

3.  Rechte der betroffenen Person (allgemeine Rechtsbehelfsbelehrung)

       (Auszugsweise aus: Datenschutzerklärung des Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, in Kooperation mit dem Anwalt für Datenschutz Christian Solmecke).

3.1  Recht auf Bestätigung

      Jede betroffene Person hat gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine

      betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.2  Recht auf Auskunft

     Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der für die Verarbeitung Verantwortliche der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zu erteilen:

-  die Verarbeitungszwecke

-  die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

-  die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offen gelegt worden sind oder noch offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen

-  falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

-  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung

-  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

-  wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

-  das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

     Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

      Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.3  Recht auf Berichtigung

     Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

     Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu je jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.4  Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

     Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

-  Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

-  Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

-  Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

-  Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

-  Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

-  Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

     Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die beim ATF gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu

      jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.5  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

     Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

-  Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

-  Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

-   Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

-   Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

     Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die beim ATF gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.6  Recht auf Datenübertragbarkeit

     Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung

     öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

     Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

     Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.7  Recht auf Widerspruch

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

      Der ATF verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, der ATF kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

      Verarbeitet der ATF personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der ATF der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird der ATF die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

      Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der ATF zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

      Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

     Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

3.8  Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung

-  nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist oder

-  aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

-  mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

      Ist die Entscheidung

-  für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder

-  erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft der ATF angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

      Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

3.9  Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

      Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

4. Mitwirkungspflichten der betroffenen Personen

4.1  Zustimmung

    In vielen Fällen müssen die Betroffenen die Erlaubnis zum Erheben, Verarbeiten und Nutzen der Daten geben. Das ist gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht erforderlich, wenn diese personenbezogenen Daten im Rahmen einer vertraglichen Beziehung erhoben werden. Bei Vereinen ist diese vertragliche Beziehung die Mitgliedschaft. Die für die Mitgliederverwaltung erforderlichen personenbezogenen Daten dürfen also in jeden Fall erhoben und verarbeitet werden. Das gleiche gilt, wenn die Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind.

      Mit ihrer Mitgliedschaft haben alle Mitglieder der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) der Erfassung ihrer personenbezogenen Daten durch die Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO zugestimmt und können auch nicht der Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO untersagen, personenbezogene Daten für vereinsinterne, organisatorische oder verwaltungstechnische Zwecke zu verarbeiten. (Quelle: Vereinsknowhow.de – Vereinsinfobrief Nr. 340)

4.2  Pflicht zur Auskunft personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder

      Die Mitglieder im ATF sind satzungsgemäß verpflichtet, ihr Tauschheft der Tauschkreisverwaltung einmal zum Jahresende vorzulegen, buchen und prüfen zu lassen.

4.3  Pflicht zur Berichtigung personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder

      Als Mitglied im ATF ist man verpflichtet, jede Änderung Ihrer personenbezogenen Daten umgehend dem Vorstand mitzuteilen.

4.4  Pflicht zum verantwortungsbewussten Umgang personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder

     Als Mitglied im ATF ist man verpflichtet, die personenbezogenen Daten der Mitglieder aus unserem und aus anderen Tauschkreisen ausschließlich nur zum internen Vereinszweck des Tauschens und der Verbreitung von Vereinsinformationen zu nutzen. Die personenbezogenen Daten der Mitglieder aus unserem und aus anderen Tauschkreisen dürfen nicht an tauschkreisfremde Dritte weiter gegeben und/oder zu Werbezwecken genutzt werden.

    Die Verteilung von Angeboten und Gesuchen von Tauschkreisteilnehmern in privaten Netzen an Tauschkreisteilnehmer sowie die Vermittlung von vereinsinternen und allgemein organisatorischen Informationen aus unserem sowie aus anderen Tauschkreisen über Facebook, WhatsApp, Instagram und anderen Netzwerken wird ausdrücklich untersagt, weil diese Netzwerke aus heutiger Sicht nicht den erforderlichen und notwendigen Datenschutz der personenbezogenen Daten unserer Mitglieder gewährleisten können, den die DSGVO fordert.

4.5  Pflicht zum verantwortungsbewussten Umgang mit den Tauschheften

    Die Tauschhefte sind Eigentum der Tauschgemeinschaft. Sie werden den Mitgliedern von der Tauschgemeinschaft zum Zweck des Tauschens zur Verfügung gestellt. Sie sind durch die Tauschkreisteilnehmer sorgsam und pfleglich zu behandeln. Der Verlust von Tauschheften ist dem Vorstand unverzüglich zur Kenntnis zu bringen. Ausgefüllte Tauschhefte sind bei der Buchungszentrale zeitnah abzugeben. Bei Verlassen des Vereins sind die Tauschhefte zur Buchung bei der Buchungszentrale abzugeben. Nach der Buchung kann das Heft wieder abgeholt werden.

5. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder

Die personenbezogenen Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Mitglieder der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) werden von der Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten erhoben,

-    um den Mitgliedern in unserem Verein und den Mitgliedern in unseren benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen, die Ausübung des Vereinszwecks zu ermöglichen und das Vereinsleben organisieren zu können

-    um der Vorstandschaft die satzungsgemäße Aufgabe einer ordentlichen Mitgliederverwaltung zu gestatten und

-    um Öffentlichkeitsarbeit zu ermöglichen und Mitglieder für den Verein zu gewinnen.

6.Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Befugt für die Erhebung und Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder, den Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist der

Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF)

Vorstand

Renate Hermann

Leuchsstr. 3              83043 Bad Aibling

Tel.:                           08061-391 3992

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: www.aiblinger-tauschfreunde.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten und Ansprechpartner der Aiblinger Tauschfreunde können den offiziellen Publikationen des ATF entnommen werden.

Die Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten ist gemäß Art. 37 DSGVO und § 38 Bundesdatenschutzgesetz geregelt. Sie ist zwingend erforderlich, wenn mindestens 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Das trifft für den ATF derzeit nicht zu.

7. Erfassung personenbezogener Daten der ATF - Mitglieder

Welche personenbezogenen Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen seiner Tätigkeit erfasst und verarbeitet, nur aus dem Mitgliedsantrag ersichtlich.

-    Name, Vorname

-    Wohn- bzw. Postanschrift

-    Telefonnummern (wie Festnetz, Mobil, Fax)

-    Emailadressen

-    Geburtsdatum

-    Tauschkontonummer

-    Eintritts- und ggf. Austrittsdatum

-    Mitgliedsbeitrag

-    Einverständnis zum Emailverteiler

     an andere Tauschkreisen

-    Einverständnis zur Veröffentlichung von Bildaufnahmen

-    Versandart der Marktzeitung

Im Tauschheft werden folgende Daten erhoben:

-    Datum und Zweck des Tauschvorgangs

-    Name, Vorname, Tauschring und Konto des Tauschpartners

-    Tauschumsatz

Gemäß Art. 15 DSGVO hat jedes Mitglied im ATF das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Die personenbezogenen Daten der Mitglieder im ATF werden nicht auf einer Internetplattform oder Cloud gespeichert und verarbeitet sondern auf einer externen Festplatte, die keinen Zugang zum Internet hat. Der unberechtigte Zugriff Unbefugter über Spysoftware, Trojaner und / oder sonstiger Schadsoftware ist damit weitestgehend ausgeschlossen.

Die Datensicherung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich durch den Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO auf einer externen Festplatte. Die Lagerung der externen Festplatte erfolgt in einem gesicherten Bereich, zu dem ausschließlich der Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO die Zugangsberechtigung hat.

Die Auswertung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich durch den Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO, anonymisiert (Pseudonymisierung) mittels Betriebssystem Microsoft XP und unter Verwendung von Software der Microsoft Office Professional 2003, die nicht über Internetzugriff upgedatet wird.

Mit der Bekanntgabe des Rechenschaftsbericht auf der jährlichen Mitgliederversammlung ist nur intern für Mitglieder aus unserem Verein bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte und Tauschkreisfremde ist ausdrücklich untersagt.

Ein Profiling mittel interner oder externer Software findet nicht statt.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten der Mitglieder im ATF an Dritte oder andere Empfänger, an Behörden, Einrichtung oder anderen Stellen findet nicht statt.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten der Mitglieder im ATF an Dritte oder andere Empfänger im Rahmen einer externen Auftragsverarbeitung findet nicht statt.

Gemäß Art. 16 DSGVO steht Ihnen als Mitglied im ATF ein Recht auf Berichtigung zu, sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, sofern eine vom Europäischen

Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist abläuft und der Speicherungszweck nicht mehr gegeben ist.

Aus gesetzlichen, organisatorischen und verwaltungstechnischen Gründen müssen die persönlichen Daten ganz oder teilweise auch nach dem Ausscheiden aus dem ATF noch aufbewahrt werden. Sie werden aber nach dem Austritt nicht mehr aktualisiert und im Sinne der DSGVO verarbeitet, sondern nur mit dem Stand des Austritts als Dokument archiviert.

Mit der Mitgliedschaft im ATF haben alle Mitglieder dieser Art der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch die Vorstandschaft zugestimmt. Einer besonderen förmlichen oder zusätzlichen schriftlichen Zustimmung bedarf es auch nach DSGVO nicht.

8.  Verarbeitung von Fotos und Filmaufnahmen

Vereine haben ein legitimes Interesse daran, ihr Vereinsleben und ihren Auftritt in der Öffentlichkeit möglichst ansprechend und lebendig zu gestalten. Daher liegt es nahe, die eigene Darstellung mit Bildern vom Tag der offenen Tür, dem Vereinsausflug usw. zu ergänzen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen finden sich in den Rechtsvorschriften des Kunsturheberrechtsgesetzes (KUG), das als speziellere Regelung den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vorgeht.

Das KUG sieht vor, dass das Veröffentlichen von Fotos und Filmaufnahmen, auf denen Personen abgebildet sind, grundsätzlich deren Einwilligung bedarf. Ausnahmen von diesem Grundsatz, d. h. eine zulässige Veröffentlichung ohne Einwilligung der abgebildeten Person, sieht das Gesetz beispielsweise dann vor, wenn die Personen „nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen“ oder es sich um Fotos und Filmaufnahmen von „Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen“ handelt. Stehen bei Fotos und Filmaufnahmen daher nicht einzelne Personen im Vordergrund, sondern soll lediglich ein Eindruck vom Tag der offenen Tür oder der Vereinsfeier vermittelt werden, kann eine Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen auch ohne Einwilligung der betroffenen Personen zulässig sein.

Nicht umsonst mussten bereits zahlreiche Einzelfälle zu dieser Thematik vor Zivilgerichten entschieden werden, da subjektiv unterschiedliche Sichtweisen existieren, ob und wann eine abgebildete Person als „Beiwerk“ auf einem Foto erscheint oder das Foto wirklich

den Charakter einer Veranstaltung wiedergibt und nicht einzelne Personen im Fokus stehen.

Eine besondere Form für die Einwilligung sieht das KUG nicht vor, so dass sich die Einwilligung einer Person auch aus deren konkludentem Verhalten ergeben kann. Dafür genügt es allerdings nicht, wenn sich die Person „einfach fotografieren lässt“ oder sogar dafür „posiert“. Sie muss dies vor allem auch in dem Bewusstsein tun, dass das Foto ins Internet gestellt wird. (Quelle: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht www.lda.bayern.de)

Bei jedem Mitglied geht der Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten, Fotos und Filmaufnahmen zunächst davon aus, dass er der Veröffentlichung von Bildaufnahmen im Rahmen der Berichterstattung in den Publikationen des ATF (wie z.B. der Marktzeitung, Presseinfos etc.) zustimmt, die unter anderem auch der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich sind oder ihr bekannt gemacht werden können. Diese Zustimmung kann man jederzeit widerrufen und/oder zeitlich begrenzt rückgängig machen.

9.  ATF - Homepage

Die Homepage der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) wird ausschließlich als Informationsplattform über den Tauschring für Mitglieder und die Öffentlichkeit benutzt.

Sie enthält:

-    Informationen zum Vereinszweck

-    Vereinsinformationen (und Adressen der Vorstandschaft)

-    die anonymisierte (Pseudonymisierung) Marktzeitung

-    Vordrucke für Formulare, die aber nicht auf der Homepage ausgefüllt werden können. Diese Formulare können nur als .pdf-file oder leeres microsoft - word .doc Dokument auf dem eigenen PC downgeloadet, dort ausgedruckt und gegebenenfalls per Hand ausgefüllt werden

-    Eigenständige Datenschutzerklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten (gemäß DSGVO)

Auf der ATF - Homepage werden gemäß den Richtlinien der DSGVO keine personenbezogenen Daten der ATF - Mitglieder verarbeitet.

10. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen des Vereinszwecks

Zur Umsetzung des Vereinszwecks werden vom Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) folgende personenbezogenen Daten der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) sowie auch den Tauschkreisteilnehmern benachbarter Tauschkreise, mit denen wir im Austausch stehen, zur Verfügung gestellt:

-    Namen, Vornamen

-    Wohn- bzw. Postanschrift

-    Telefonnummern (wie Festnetz, Mobil, Fax)

-    Emailadressen

-    Tauschkontonummer

-    Tauschring

Für die Inhalte der kommunizierten Angebote und Gesuche und ob diese gegebenenfalls Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zulassen (Profiling), zeichnen die Mitglieder selbst verantwortlich.

Die Tauschorganisation und das Verteilen von Vereinsinformationen erfolgt ausschließlich durch die Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO.

Hierzu stehen den Mitgliedern unseres Vereins und denen benachbarter Tauschkreise, mit denen wir im Austausch stehen, generell folgende Nutzungswege zur Verfügung:

-    persönlicher Kontakt (zum Beispiel bei den Info-Treffen)

-    Printmedium (Marktzeitung)

-    Email (Hinweis: Die Verbreitung von Mitglieder-Rundbriefen und Newsletter erfolgt ausschließlich per Email)

-    Emailverteiler benachbarter Tauschkreise, mit denen wir im Austausch stehen

Die Tauschorganisation und das Verteilen von Vereinsinformationen über Internetplattformen, Clouds etc. finden beim ATF nicht statt.

Die vom Vorstand den Mitgliedern zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zur Tauschorganisation dürfen von den Mitgliedern zur direkten Kontaktaufnahme zwischen den Tauschpartnern genutzt werden.

Mit der Mitgliedschaft im ATF haben alle Mitglieder auch dieser Art der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch die Vorstandschaft zugestimmt. Einer besonderen förmlichen oder zusätzlichen schriftlichen Zustimmung bedarf es nach DSGVO nicht.

(Quelle: Vereinsknowhow.de – Vereinsinfobrief Nr. 340)

 

11. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen der Marktzeitung

Die Marktzeitung der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) wird ausschließlich vom Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) herausgegeben.

Die ATF-Marktzeitung dient der Verteilung von Informationen zum Vereinszweck sowie der Tauschorganisation.

Zum Zweck des Tauschens und der Organisation des Vereinslebens werden vom Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO in der ATF-Marktzeitung folgende personenbezogenen Daten den Mitgliedern aus unserem Tauschring zur Verfügung gestellt:

-    Namen, Vornamen

-    Wohn- bzw. Postanschrift

-    Telefonnummern (wie Festnetz, Mobil, Fax)

-    Emailadressen

-    Tauschkontonummer

-    Tauschring

Für die Inhalte der kommunizierten Angebote und Gesuche und ob diese gegebenenfalls Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zulassen (Profiling), zeichnen die Mitglieder selbst verantwortlich.

Die vom Vorstand den Mitgliedern zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten der Mitglieder unseres Tauschrings dürfen von den Mitgliedern zur direkten Kontaktaufnahme zwischen den Tauschpartnern genutzt werden.

Die ATF-Marktzeitung enthält darüberhinaus Berichte und Fotos aus dem Vereinsleben, die den Namen und falls erforderlich die Funktion einzelner Mitglieder im Verein enthalten.

Mit der Mitgliedschaft im ATF haben alle Mitglieder dieser Art der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch die Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO zugestimmt. Einer besonderen förmlichen oder zusätzlichen schriftlichen Zustimmung bedarf es daher auch nach DSGVO nicht.

12.  Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen des Emailverteilers

Der Emailverteiler wird ausschließlich vom Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) organisiert und betrieben. Der Emailverteiler darf nur zum Zweck des Tauschens und der Organisation des Vereinslebens aus unserem und aus anderen Tauschkreisen genutzt werden.

Der Emailverteiler der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) zur Tauschorganisation und zur Verteilung von Vereinsinformationen enthält außer

-    Namen, Vornamen

-    Emailadressen

-    Tauschkreis

keine weiteren personenbezogenen Daten der Mitglieder aus unserem Tauschkreis und der Mitglieder aus benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir uns austauschen.

Der Zugriff auf den Emailverteiler erfolgt ausschließlich über einen Rechner / PC / Laptop des Vorstands als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Dieser ist immer mit einer aktuellen Virenschutzsoftware: AVIRA, Antivirus vor dem unberechtigten Zugriff Unbefugter über Spysoftware, Trojaner und/oder sonstiger Schadsoftware bestmöglich geschützt.

Im Rahmen der Nutzung des ATF - Emailverteiler zur Tauschorganisation und zur Verteilung von Vereinsinformationen werden vom Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO weitere personenbezogene Daten von Tauschkreisteilnehmern aus unserem Tauschkreis übermittelt:

-    Namen, Vornamen

-    Wohn- bzw. Postanschrift

-    Telefonnummern (wie Festnetz, Mobil, Fax)

-    Tauschkontonummer

-    Tauschkreis

Für die Inhalte der über Email kommunizierten Angebote und Gesuche und ob diese gegebenenfalls Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zulassen (Profiling), zeichnen die Mitglieder selbst verantwortlich.

Die Tauschorganisation und Versendung von Informationen zum Vereinszweck erfolgt als nicht sichtbarer Verteiler (BCC) ausschließlich durch den Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO.

Die Verteilung von Informationen zum Vereinszweck sowie der Angebote und Gesuche von Mitgliedern aus unserem Tauschkreis an benachbarte Tauschkreise, mit denen wir im Austausch stehen, erfolgt ausschließlich an vertrauenswürdige Personen dort, die diese dann gemäß deren Regelungen zur DSGVO in ihrem Tauschkreisen weiterverteilen.

Die Vorstandschaft als Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO verteilt Informationen zum Vereinszweck sowie Angebote und Gesuche von Mitgliedern aus benachbarten Tauschkreisen, mit denen wir im Austausch stehen, ausschließlich nur, wenn diese von vertrauenswürdigen Personen aus diesen benachbarten Tauschkreisen an den Vorstand versandt werden.

Die Teilnahme an dem Emailverteiler ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen oder für eine begrenzte zeitlich Dauer unterbrochen werden. Der Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO weist aber ausdrücklich darauf hin, dass Sie dann von der aktuellen Tauschorganisation ausgeschlossen sind und auch keine aktuell wichtigen Informationen aus und über den Verein erhalten können.

Mitglieder, die den Tauschkreis verlassen haben, werden aus dem Emailverteiler gelöscht

13. Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein wesentlicher Teil der Arbeit der Vorstandschaft, zu der sie im Rahmen ihrer Vorstandstätigkeit verpflichtet ist. Die Öffentlichkeitsarbeit dient dazu, die Aiblinger Tauschfreunde (ATF) und seine Aktivitäten breiter bekannt zu machen und neue Mitglieder für die Tauschgemeinschaft zu gewinnen.

Die ATF-Marktzeitung wird als Printmedium ausschließlich in der anonymisierten Form (Pseudonymisierung) auch an tauschkreisfremde Dritte weitergeben. Auf der ATF-Homepage wird ebenfalls nur der anonymisierte Teil der Marktzeitung veröffentlicht.

Berichte aus dem Vereinsleben in der Marktzeitung und als allgemeine Presseinformation können auch Fotos und Filmaufnahmen, den Namen und falls erforderlich die Funktion einzelner Mitglieder im Verein

enthalten.

Mit der Mitgliedschaft im ATF haben alle Mitglieder auch dieser Art der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch den Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß

DSGVO zugestimmt. Einer besonderen förmlichen oder zusätzlichen schriftlichen Zustimmung bedarf es auch nach DSGVO nicht.

Grundsätzlich haben alle Mitglieder im ATF gemäß DSGVO das Recht, auf die persönliche Namensnennung und auf Fotos und Filmaufnahmen aus dem Vereinsleben in den öffentlich zugänglichen Publikationen zu verzichten. Das Mitglied muss dieser Form der Nutzung seiner personenbezogenen Daten (Fotos und Filmaufnahmen, Namensnennung und falls erforderlich Funktion im Verein) ausdrücklich schriftlich gegenüber dem Vorstand als Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO widersprechen. Ausgenommen bei Veranstaltungen und Gruppenaufnahmen.

Auf der Mitgliederversammlung gewählte juristische Vertreter (Vorstand etc.) des Vereins haben aus haftungsrechtlichen Gründen dieses Verzichtsrecht nicht.

14. Haftungsausschluss

Der Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist aus haftungsrechtlichen Gründen verpflichtet, die Mitglieder der Aiblinger Tauschfreunde e.V. (ATF) ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass er nicht in letzter Konsequenz ausschließen kann, dass die im Tauschring nur intern zum Vereinszweck verarbeiteten persönlichen Daten der Tauschkreisteilnehmer

-    von anderen Tauschkreisteilnehmern zu eigenen privaten oder gar geschäftlichen Zwecken eventuell missbraucht werden könnten. Der Vorstand kann und wird daher auch keine Haftung für einen solch üblen Missbrauch übernehmen. Schadensersatzansprüche können also nur privatrechtlich gegenüber der betreffenden Person, jedoch nicht gegenüber dem Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO geltend gemacht werden.

-    von in- und ausländischen Hackern, Diensten und sonstigen Organisationen mit und ohne Rechtsgrundlage erkennbar oder nicht erkennbar eventuell ausgelesen, verarbeitet, verändert und missbraucht werden könnten. Schadensersatzansprüche können also nur privatrechtlich gegenüber diesen in- und ausländischen Hackern, Diensten und sonstigen Organisationen aber nicht gegenüber dem Vorstand als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO geltend gemacht werden.

15. Schlussbemerkung

Diese Datenschutzerklärung gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Arbeitsgrundlage für die Vorstandschaft als Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten und die Mitglieder gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder sowie die Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG). Sie bildet die Voraussetzung dafür, dass die Vorstandschaft auch nach Inkrafttreten der DSGVO weiterhin ordentlich und gesetzeskonform ihre organisatorischen und verwaltungstechnischen Pflichten erfüllen und den Mitgliedern im Tauschring das Tauschen ermöglichen kann.

Die Vorstandschaft behält sich vor, in dieser Datenschutzerklärung weitere notwendige Ergänzungen vorzunehmen, sollte sich aus der Praxis heraus dazu die Notwendigkeit ergeben. Die Vorstandschaft wird über weitergehende Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung die Mitglieder rechtzeitig in Kenntnis setzen.

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der spezifischen Datenschutzbestimmungen des Bundes und der Länder sowie der Regelungen des Kunsturheberrechts (KUG) notwendig werdende Satzungsänderungen oder Änderungen der Tauschkreisregeln können erst satzungsgemäß rechtskräftig auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Sollten daher einzelne Passagen in unserer Satzung und in unseren Regeln dieser Datenschutzerklärung und der DSGVO widersprechen, so gelten die DSGVO und diese Datenschutzerklärung in dieser Reihenfolge vorrangig. Das vorläufige Außerkraftsetzen einzelner davon betroffener Passagen in unserer Satzung und in unseren Regeln führt aber nicht dazu, dass die gesamte Satzung mit Regeln generell ihre Gültigkeit verliert.

Diese Datenschutzerklärung ist für alle Mitglieder im ATF bindend. Eine gesonderte Zustimmung der Mitglieder bedarf es dazu gemäß DSGVO nicht.

Diese Datenschutzerklärung
tritt verbindlich mit ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Bad Aibling, den 25.05.2018

Die Vorstandschaft der

Aiblinger Tauschfreunde e.V.

Renate Hermann, Franz Baumann, Helmuth Schreyer, Christina Bommer, Inge Seitz